Tirol: Heiße Asche in der Plastiktonne → Fassadenbrand in Silz

SILZ (TIROL): Per Sirene und Pager wurde die Feuerwehr Silz am 29. November 2020 um 00:02 Uhr zum Brand eines Mehrfamilienhauses in die Silzer Simmeringstraße alarmiert. Beim Eintreffen wurde ein Fassadenbrand am betroffenen Objekt festgestellt.

Der Brand konnte bereits von einem Nachbarn mittels Feuerlöscher eingedämmt werden. Die Mannschaft der Feuerwehr Silz führte Nachlöscharbeiten sowie Kontrollen mit einer Wärmebildkamera durch. Weiters musste das Wohnhaus mit einem Überdruckbelüfter entraucht werden, da Brandrauch über eine geborstene Fensterscheibe ins Haus innere drang. Brandursache war vermutlich heiße Asche in einem Mülleimer. Hier werden Erhebungen von der Polizei durchgeführt.

Neben dem Schaden an der Fassade und an einem Fenster waren auch einige Elektro- und TV Anschlüsse betroffen. Verletzt wurde niemand.Die letzten Kräfte der Feuerwehr Silz rückten ca. 1 Stunde nach Alarmierung vom Einatzort ab.

Freiw. Feuerwehr Silz

Meldung der Polizei

Zu einem Feuerwehreinsatz am 28.11.2020 gegen 23:55 Uhr kam es bei einem Wohnhaus in Silz, nachdem sich nach derzeitigem Erhebungsstand noch nicht abgekühlte Asche der Holzheizung in einer Biomülltonne aus Plastik, welche beim Haus aufgestellt war, wieder entzündet und dort befindliche Biomüllteile in Brand gesetzt hatte. Aufmerksame Nachbarn bemerkten den Brand und verständigten die Feuerwehr sowie die Betroffenen.

Ein 48-jähriger Nachbar nahm seinen Feuerlöscher und konnte die Flammen, die sich schon in Richtung Dachstuhl ausbreiteten unter Kontrolle bringen. Die mit ca. 50 Einsatzkräften ausgerückte freiwillige Feuerwehr Silz übernahm die weiteren Sicherungsarbeiten vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die Außenfassade wurde verrusst und versengt. Weiters barsten die Glasscheiben bei einem Fenster. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.