D: Trotz Corona neun neue Atemschutzträger bei der Feuerwehr Lage

LAGE (DEUTSCHLAND): Den Lehrgang “Atemschutzgeräteträger” konnten neun Mitglieder der Feuerwehr Lage erfolgreich abschließen. Nachdem die ursprünglich geplante Durchführung des Lehrgangs zu Jahresbeginn durch Corona mehrfach verschoben werden musste, führte das Ausbilderteam um Brandoberinspektor Dirk Landwehr im Herbst 2020 den Lehrgang unter erhöhten Schutzbedingungen schließlich durch.

Für den Lehrgang wurde ein Hygienekonzept erstellt und auf Abstand sowie Mund-Nasen-Schutz penibel geachtet. Die Qualifikation zum Tragen eines Atemschutzgerätes ist eine der wichtigsten Säulen im Ausbildungsportfolio. Nur durch genügend taugliche Atemschutzgeräteträger ist die Feuerwehr in der Lage im Einsatzfall die Menschenrettung, oder Brandbekämpfung, im Innenangriff durchzuführen.

Aus diesem Grund wurde der Lehrgang auch zu Zeiten von Corona durchgeführt. Jede verfügbare Einsatzkraft erhöht die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr immens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.