Bgld: Pkw mit darin klemmender Person begann auf B 57 zu brennen

NEUSTIFT (BGLD): Kurz nach 16 Uhr wurden die Feuerwehren Neustift/Güssing und Heiligenkreuz am 11. Dezember 2020 per Sirene alarmiert. Ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen hatte sich im Ortsgebiet von Neustift/Güssing auf der B 57, der Güssinger Straße, ereignet.

Ein Pkw und zwei Lkw waren am Unfall beteiligt. Der Pkw, in dem eine Person eingeklemmt war, begann infolge des Unfallgeschehens zu brennen. Beherzte Passanten konnten den Brand mit Handfeuerlöschern bekämpfen bzw bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte auch löschen. Die Kameraden der Feuerwehr Heiligenkreuz mussten die schwer verletzte Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer Notlage befreien und zu weiteren Versorgung dem Roten Kreuz übergeben.

Ebenso wurde eine weitere Person unbestimmten Grades verletzt den Rettungskräften zur weiteren Behandlung übergeben. Nachdem die Unfallfahrzeuge geborgen und die Straße gereinigt war, konnte die Polizei diese gegen 18:20 Uhr wieder für den Verkehr freigeben. Die B57 war für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt und es wurde eine Umleitung für Pkw eingerichtet.

Neben der Feuerwehr war auch das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen und dem Notarztwagen sowie die Polizei vor Ort.

Bezirks-Feuerwehrkommando Güssing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.