D: Schaum-Einsatz bei Dachstuhlbrand in Xanten

XANTEN (DEUTSCHLAND): Um 22:29 Uhr wurde die Feuerwehr Xanten am 9. Jänner 2021 zu einem Gebäudebrand zur Rheinberger Straße in Xanten-Birten alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte stellten den Vollbrand eines Dachstuhls eines zurückliegenden Einfamilienhauses fest.

Umgehend wurde eine sogenannte Riegelstellung zu den bedrohten Nachbargebäuden aufgebaut, um eine Brandausbreitung durch Flammenüberschlag bzw. Funkenflug zu verhindern. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch eine unzureichende Wasserversorgung.

Im Verlauf des Einsatzes mussten daher mehrere hundert Meter Schlauchleitungen verlegt werden. Weiterhin wurde ein sogenannter ‘Pendelverkehr’ mit Feuerwehrfahrzeugen eingerichtet. Hierzu wurden zur weiteren Unterstützung entsprechende Spezialfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Sonsbeck sowie der Freiwilligen Feuerwehr Alpen zur Einsatzstelle nachgefordert.

Nach ca. 2 Stunden konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden, das Gebäude wurde mit Löschschaum abgedeckt, um eine Rückzundung zu verhindern. Eine Person wurde mit leichten Verletzungen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.