Nö: Jahresvollversammlung 2020 → Ein neues Kommando für die Bad Vöslauer Feuerwehr

BAD VÖSLAU (NÖ): Das Jahr 2020 konnte bedingt durch die Herausforderungen der Coronaviruskrise keinen Einsatzzahlenrekord oder einen Rekord an geleisteten ehrenamtlichen Stunden erzielen, dennoch wird es den 80 Feuerwehrmitgliedern der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr sehr gut in Erinnerung bleiben.

Am 6. Jänner 2021 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Diesmal jedoch nicht im College Garden Hotel, sondern unter Einhaltung aller Covid-19 Vorschriften, mit ausreichend Abstand und Maskenpflicht in der Turnhalle der Neuen Mittelschule in Bad Vöslau. Neben der Hauptversammlung standen auch die Wahlen für das Feuerwehrkommando auf der Tagesordnung.

Die Bad Vöslauer Feuerwehr wurde im Jahr 2020 zu insgesamt 157 Einsätzen gerufen. Auch wenn es nicht in jedem Fall um Leben und Tod ging, so bedeuteten diese Ereignisse für die Betroffenen oft ein, mehr oder weniger großes, persönliches Drama. Den beteiligten Einsatzkräften forderten die meisten Einsätze oft alles an fachlichem Können, psychischer Belastbarkeit und körperlichem Leistungsvermögen ab. In diesem Jahr kamen auch noch die Herausforderungen der Corona-Krise auf die Einsatzkräfte zu.

Genauer gesagt wurden 1.131 Stunden geleistet, um die 100 technischen Hilfeleistungen, 32 Brände, 21 Brandmelderauslösungen und 4 Brandsicherheitswachen abzuarbeiten. Statistisch gesehen rückte die Feuerwehr alle 55,95 Stunden zu einem Einsatz aus.

Bei diesen 157 Einsätzen konnten 16 Menschen von den Einsatzkräften aus Notlagen gerettet werden. Bei zahlreichen Tierrettungen konnten von den ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern insgesamt 7 tierische Bad Vöslauer Mitbürger gerettet werden.

Von den Bad Vöslauer Feuerwehrfrauen und Männern wurden insgesamt 6.981 Stunden für Einsätze, Übungen und dem aufrechterhalten des Dienstbetriebes zu 100 % unentgeltlich und freiwillig investiert. Wenn man diese Stunden mit dem, laut Tarifordnung üblichen Stundensatz von 24 € multipliziert, ergäbe sich daraus eine Wertschöpfung von rund 168.000 €.

Neben den Berichten des Kommandanten und des Leiters des Verwaltungsdienstes wurden folgende Beförderungen und Ehrungen durchgeführt.

Eine große Überraschung gab es nach dem Jahresrückblick des Öffentlichkeitsarbeitsteams für den Bürgermeister Christoph Prinz und Vizebürgermeister Gerhard Sevcik. Beide wurden von Feuerwehrkommandant Markus Hoffmann zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau ernannt. Sichtlich bewegt und vor allem überrascht zeigten sich die beiden und bedankten sich herzlich bei der gesamten Mannschaft für die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

Wir gratulieren allen ausgezeichneten, beförderten und geehrten Feuerwehrmitgliedern und wünschen weiterhin viel Erfolg für ihre weitere Karriere in der Feuerwehr. Besonders den neu ernannten Ehrenmitgliedern wünschen wir viel Freude und heißen sie im Kreis der Bad Vöslauer Feuerwehr ganz herzlich Willkommen.

Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurde im Jahr 2020 in der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr auch ein neues Feuerwehrkommando gewählt. Der bisherige Feuerwehrkommandant Markus Hoffmann legte nach insgesamt 25 Dienstjahren als Kommandant der Stadtfeuerwehr seine Funktion nieder. Zum Nachfolger wurde von insgesamt 58 stimmberechtigten Kameraden der bisherige Fahrmeistergehilfe Philipp Michalek gewählt. Nach der Wahl zum Feuerwehrkommandanten folgte zugleich die Wahl zum Kommandant-Stellvertreter. Hier wurde der bisherige Fahrmeister Christian Hoffmann von seinen Kameraden ins Amt gewählt. Er folgt Karl Jedlicka, der nach insgesamt 10 Jahren seine Funktion als Kommandant Stellvertreter der Bad Vöslauer Feuerwehr zurücklegte.

Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei Markus Hoffmann und Karl Jedlicka für die jahrzehntelange Arbeit im Feuerwehrkommando der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau bedanken. 

Nach den Wahlen und der Angelobung des neuen Kommandos wurde als erste offizielle Handlung der bisherige Leiter des Verwaltungsdienste Alexander Sebestik erneut ins Amt des Verwalters bestellt. Am Anschluss wurde vom neuen Kommando Karl Jedlicka der Dienstgrad Ehrenbrandinspektor verliehen und Markus Hoffmann zum Ehrenkommandanten ernannt.  

Natürlich ließ es sich auch die Mannschaft nicht nehmen, dem „alten” Feuerwehrkommando ein paar Geschenke zu übergeben.

In ihren Ansprachen bedankten sich die Ehrengäste – darunter LFKUR Pater Stephan Holpfer, Bürgermeister DI Christoph Prinz, Vizebürgermeister Gerhard Sevcik, Bezirksfeuerwehrkommandant und Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer und Unterabschnittskommandant Alois Wanzenböck – beim ehemaligen Feuerwehrkommando der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr für die jahrelange Zusammenarbeit und Vorbildwirkung und wünschen dem neu gewählten Feuerwehrkommandanten und seinem Stellvertreter alles Gute und viel Freude mit der Herausforderung.

Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer hatte neben seinen Grußworten auch eine Überraschung für einige Kameraden mit nach Bad Vöslau gebracht.

Die Bad Vöslauer Feuerwehreinsatzkräfte Manuel Fruth, Thomas Kratochwill und Daniel Wirth bekamen vom NÖ Landesfeuerwehrverband für die erfolgreiche Lebensrettung eines Feuerwehrkameraden im vergangenen Jahr die Verdienstmedaille 3. Klasse in Bronze verliehen.

Ehrenfeuerwehrkommandant Markus Hoffmann bekam das Verdienstzeichen 1. Klasse in Gold für besondere Verdienste um das niederösterreichische Feuerwehrwesen verliehen.

Zum Abschluss wünschten alle Ehrengäste den freiwilligen Einsatzkräften ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

Gegen 16:00 Uhr konnte die Sitzung geschlossen werden, eine Feier bzw. ein gemeinsames Mittagessen musste in diesem Jahr, aufgrund der Covid-19 Bestimmungen leider ausfallen.

In den kommenden Wochen wird wieder der Jahresbericht an über 4.000 Haushalte in Bad Vöslau verteilt. Wir zählen auf alle Bürgerinnen und Bürger, unterstützen Sie Ihre Freiwillige Feuerwehr – Gemeinsam retten wir Bad Vöslau.

Freiw. Feuerwehr Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.