Nö: Stubentiger “Aladin” aus großer Höhe ins Bachbett gestürzt

BADEN (NÖ): Am Sonntagvormittag, dem 10. Jänner 2021, wurde die Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf von der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden, zu einer Tierrettung mit der Zusatzmeldung „Katze in Schwechat gefallen“ alarmiert.

Stubentiger „Aladin“ war von einer Terrasse im 4. Stock einer Wohnhausanlage, im Ortsteil Leesdorf, in das direkt angrenzende, tieferliegende Bachbett des Schwechat Flusses gefallen. Die Besitzer wählten den Notruf 122 der Feuerwehr und baten um Hilfe.

Nachdem die Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort eintrafen und von den Besitzern der Katze eingewiesen wurden, lies der Feuerwehreinsatzleiter sofort die 4-teilige Steckleiter in Stellung bringen.

Daraufhin stieg ein Feuerwehrmann über die Leiter in das Bachbett hinab. Aladin lag dann flussaufwärts auf der bewachsenen Uferböschung.

Jedoch befand sich fast der ganze Körper im eiskalten Wasser des Schwechat Flusses. Zurzeit ist der Pegelstand der Schwechat zum Glück sehr niedrig. Da jedoch mit einer Verletzung aus dieser Höhe zu rechnen war, hob der Feuerwehrmann „Aladin“ ganz behutsam in eine Trage-Box. Mit dieser wurde er dann anschließend auf die Straße gehoben und an die Besitzer übergeben. 

Diese fuhren dann mit Aladin in eine Tierklinik. Wir hoffen er ist nicht allzu schwer verletzt. Glücklicherweise hat der Uferbewuchs zumindest den Sturz aus mehreren Meter Höhe etwas abgedämpft.  

Bezirks-Feuerwehrkommando Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.