D: Lenkerin macht durch Hupen in Wurster Nordseeküste auf schwer einsehbare Unfallstelle auf sich aufmerksam

WURSTER NORDSEEKÜSTE (DEUTSCHLAND): Am Samstagabend, den 16. Jänner 2021, befuhr eine 21-jährige aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste gegen 23:30 Uhr den Cappeler Niederstrich in Richtung Dorum. Wenige 100 Meter vor ihrer Wohnanschrift wollte sie einem kleinen Tier ausweichen und verlor hierbei die Kontrolle über ihren Pkw Fiat Panda.

Die 21-jährige kam mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort erst seitlich, anschließend frontal mit zwei Bäumen und kam letztlich in einen Entwässerungsgraben zum Endstand, der von der Straße kaum erkennbar war. Wenig später fuhr ein 22-jähriger WNKler mit seinem Pkw auf die Unfallstelle zu, hörte das Hupen der 21-jährigen, hielt sofort an und erkannte, dass der Fiat im Entwässerungsgraben lag und völlig deformiert war.

Er setzte einen Notruf ab und blieb so lange bei der verunfallten Frau, bis die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Cappel und Dorum sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt sie aus dem Fahrzeugwrack befreit hatten. Trotz der völligen Deformation des Pkw blieb die 21-jährige lediglich leicht verletzt und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.