Schweiz: 80 Kälber bei Brand in Buch am Irchel rechtzeitig ins Freie gebracht

BUCH AM IRCHEL (SCHWEIZ): Bei einem Brand in einem Ökonomiegebäude mit Freilaufstall in Buch am Irchel ist am Mittwochmorgen, dem 20. Jänner 2021, ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 7.00 Uhr ging die Meldung ein, dass ein Stall brenne. Die sofort ausgerückte Feuerwehr Flaachtal trieb mit dem Bauern die rund 80 Kälber aus dem Gebäude. Durch den raschen Einsatz der Löschkräfte konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Der Sachschaden am Gebäude und dem eingelagerten Material wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die Ursache des Feuers ist derzeit unbekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Flaachtal sowie vorsorglich ein Rettungswagen und die zuständige Statthalterin im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.