D: Garagenbrand in Detmold → zwei Leichtverletzte

DETMOLD (DEUTSCHLAND): Um 13:33 Uhr des 23. Jänner 2021 wurden das hauptamtliche Personal und der Löschzug Mitte zu einem Garagenbrand in den Ortsteil Niewald gerufen. Die Einheiten Brokhausen, die IuK (Information & Kommunikation) sowie das Sonderfahrzeug SW2000 (Schlauchwagen mit 2000 Meter Schlauchmaterial), welches beim Löschzug Süd stationiert ist, wurden umgehend durch den Einsatzleiter nachalamiert.

Da sich das Garagentor durch die enorme Hitze nicht mehr öffnen ließ, wurde dieses mit Hilfe eines Trennschleifers geöffnet um den Brand zu bekämpfen. Zeitgleich wurden Schindeln vom Dach entfernt, um mögliche Glutnester ablöschen zu können. Die Eigentümer selbst hatten erste Löschversuche unternommen. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt, woraufhin diese nach Betreuung durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt wurden.

Durch massiven Einsatz von Schaummittel wurde das Feuerwehr schlussendlich abgelöscht und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Nach gut 120 Minuten war der Einsatz beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.