Nö: Noch kein Nachfolger → Feuerwehr Tulln muss auf Wahl noch warten

TULLN (NÖ): Unter besonders strengen Corona-Schutzmaßnahmen und mit einem eigenen Veranstaltungskonzept wurde die Mitgliederversammlung 2021 der FF Tulln im Atrium abgehalten. Auch Bürgermeister Peter Eisenschenk sowie die zuständige Stadträtin, Susanne Stör-Eißert, nahmen an der Versammlung teil.

Neben budgetären Beschlüssen wurde von FT Dr. Johannes Ofner ein Bericht über die Fortschritte beim Umbau der Bereichsalarmzentrale sowie bei der Erneuerung der Telefonanlage präsentiert. Dieses technisch komplexe Projekt wurde in Eigenregie von Kamerad Ofner sowie einem kleinen Team – durch die Erbringung etlicher hundert freiwilliger Arbeitsstunden – umgesetzt. Seitens des Kommandos der Feuerwehr Tulln sowie der Gemeindespitze wurde mehrfach Dank und Anerkennung für die erbrachte Leistung ausgesprochen.

Noch keine Wahl

Die geplante Wahl eines neuen Kommandos konnte aufgrund fehlender Kandidaten nicht abgehalten werden. Kommandant HBI Dr. Alfred Eisler hat sich jedoch bereit erklärt die Wehr weiter zu führen, bis ein Kandidat gefunden wurde und die Wahl stattfinden kann bzw. bis er im Juni 2021 aufgrund seines 65. Geburtstag ausscheiden muss.

Kommandant Eisler: „Ich bin unglaublich stolz auf die ganze Mannschaft – ihr macht einen tollen Job! Die vergangenen Jahre waren sehr schön, aber auch sehr fordernd. Ich danke allen Kameraden sowie der Stadtgemeinde Tulln für die Unterstützung und ich hoffe, bald die Führung dieses tollen Teams an einen geeigneten Nachfolger übergeben zu dürfen!” Abschließend dankte er seinem Kommando, bestehend aus Kommandant-Stellvertreter Manfred Gogl und Verwalter Hans Payer.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Tulln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.