D: Pkw bei Holtgaste gegen Baum → zwei Eingeklemmte teils lebensgefährlich verletzt

HOLTGASTE (DEUTSCHLAND): Am Dienstagmittag, 26. Jänner 2021, ist es am K36 zwischen Holtgaste und St. Georgiwold zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt wurden.

Ein 54-jähriger Mann und seine 59-jährige Beifahrerin waren aus Richtung Weenermoor kommend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit einem Baum kollidiert. Beide Insassen wurden in dem Auto eingeklemmt.

Ersthelfer waren sofort zur Stelle, betreuten die beiden Verunfallten und setzten den Notruf ab. Binnen weniger Minuten waren dann auch die ersten Rettungskräfte vor Ort. Neben dem Rettungsdienst und dem Notarzt wurden die Feuerwehren aus Weenermoor, Weener, Holtgaste und Jemgum alarmiert. Aufgrund der ersten Einschätzung durch den Rettungsdienst wurde auch ein Hubschrauber zur Unfallstelle nachgefordert. Im weiteren Verlauf wurde ein weiterer Hubschrauber angefordert.

Im Auto erfolgte eine medizinische Erstversorgung, die Feuerwehr bereitete unterdessen eine technische Rettung vor. Die Feuerwehren arbeiteten zeitgleich an beiden Seiten des verunfallten Autos. Zunächst konnte dann der Fahrer befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Rettung der Beifahrerin dauerte, aufgrund der massiven Verformung des Autos etwas länger.

Beide Insassen wurden mit schwersten und zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen durch die beiden Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen. Die Straße blieb nach den Rettungsmaßnahmen, für die Unfallaufnahme der Polizei, noch weiter gesperrt. Für Feuerwehr und den Rettungsdienst war der Einsatz nach rund zweieinhalb Stunden beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.