D: Dachstuhlbrand eines unbewohnten Einfamilienhauses in Weeze

WEEZE (DEUTSCHLAND): In der Nacht auf Samstag, 30. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Weeze um kurz vor zwei zur Straße “An der Horst” alarmiert. Mehrere Anrufer haben den Notruf gewählt, nachdem sie aus dem Gebäude starke Rauchentwicklung und Feuerschein bemerkt haben.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des Einfamilienhauses. Mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz, der ins Innere des Gebäudes vorging, drei weiteren Trupps über den Außenangriff sowie über die Drehleiter, wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Das Objekt war zum Ereigniszeitpunkt unbewohnt. Durch die Brandausbreitung musste der Innenangriff im Verlauf abgebrochen werden.

Die Bevölkerung wurde aufgrund starker Rauchentwicklung über die Leitstelle des Kreises Kleve aufgeforderte Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Kräfte der Feuerwehr, die mit den Einheiten Weeze und Wemb vor Ort waren, konnten gegen 5 Uhr den Einsatz beenden. “Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei den Anwohner bedanken, die für die Einsatzkräfte Heißgetränke bereit gestellt haben”, schließt die Feuerwehr ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.