Schweiz: Nächtlicher Gartenhüttenbrand in St. Gallen

ST. GALLEN (SCHWEIZ): Am Sonntag, dem 7. Februar 2021, hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen kurz nach 02:30 Uhr die Meldung von einem brennenden Gartenhaus im Familiengarten Espenmoos erhalten. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Am Gartenhaus entstand rund 10.000 Franken Sachschaden.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Sie wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Als mögliche Ursache wird ein nicht vollständig gelöschter Grill in Betracht gezogen. Im Einsatz standen die Feuerwehr St.Gallen, mehrere Patrouillen der Stadtpolizei St.Gallen sowie der Kantonspolizei St.Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.