Schweiz: Spektakulär → Pkw bei Autobahnausfahrt Grenchen im Brückengeländer verkeilt

GRENCHEN (SCHWEIZ): Im Bereich der Autobahnausfahrt Grenchen hat sich in der Nacht auf Mittwoch, 10. Februar 2021, ereignet. Der Fahrzeuglenker wurde dabei leicht verletzt. Aufgrund dieses Ereignisses musste die betroffene Autobahnausfahrt und die Archbrücke während mehreren Stunden gesperrt werden.

In der Nacht auf Mittwoch, 10. Februar 2021, wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz vor 00:50 Uhr gemeldet, dass sich im Bereich der Autobahnausfahrt Grenchen in Richtung Neuenburg ein Verkehrsunfall ereignet habe. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst konnte das Unfallauto verkeilt in einem Geländer im Bereich des Brückenkopfs der Archbrücke festgestellt werden.

Weil das Fahrzeug unter die Brücke abzurutschen drohte, wurde dieses durch Angehörige der Feuerwehr Grenchen gesichert. Der leicht verletzte Autolenker konnte aus dem Fahrzeug befreit und anschließend durch eine Ambulanzbesatzung medizinisch betreut werden.

Gemäß ersten Erkenntnissen war der Verunfallte auf der A5 von Solothurn in Richtung Neuenburg unterwegs. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch in Abklärung.

Im Einsatz standen mehrere Polizeipatrouillen, eine Ambulanzbesatzung, Einsatzkräfte der Feuerwehr Grenchen, Mitarbeitende der Firma NSNW (Nationalstrassen Nordwestschweiz), das Amt für Umwelt und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn. Die Autobahnausfahrt Grenchen musste aufgrund dieses Ereignisses bis um zirka 8.30 Uhr gesperrt werden.

Im Bereich der Unfallstelle kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des Autolenkers machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen in Verbindung zu setzen, Telefon 032 654 39 69.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.