Oö: Verkehrsunfall mit folgender Menschenrettung in Mondsee

MONDSEE (OÖ): Am Faschingsdienstag, 16. Februar 2021, wurden die Feuerwehren Mondsee, Guggenberg und Hof um 07:54 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Bei schlechten Witterungsbedingungen verlor der Lenker eines Fahrzeuges die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte mit den Vorderrädern in ein angrenzendes Bachbett. Unabhängig davon kam es wenige Minuten darauf nur einige Meter davor zum nächsten Unfall mit unglücklicherem Ausgang.

Ein Kleintransporter rutschte ebenfalls ab, kippte aber dabei und blieb am Dach im Bachbett liegen. Durch den steilen Graben, anliegende Bäume und den festen Sitz des Fahrzeuges im Untergrund konnten sich beiden Insassen nicht mehr von selbst aus dem Fahrzeug befreien.


Nach der Kontaktaufnahme mit den Verunfallten, musste die Beifahrertür komplett entfernt werden, um eine Rettung der zum Teil verletzten Personen zu ermöglichen. Die geretteten Personen wurden vom Rotem Kreuz Mondsee versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehren von Mondsee, Guggenberg und Hof waren mit knapp 40 Personen und 7 Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.
FF Mondsee: 3 Fahrzeuge, 14 Personen
FF Guggenberg: 2 Fahrzeuge, 12 Personen
FF Hof: 2 Fahrzeuge, 10 Personen
Rotes Kreuz: 2 Fahrzeuge, 4 Personen
Polizei: 2 Fahrzeuge, 4 Personen

Freiw. Feuerwehr Mondsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.