Nö: Pkw-Unfall im Morgenverkehr in Engelhartstetten

ENGELHARTSTETTEN (NÖ): Am Dienstag, den 16. Februar 2021, um 05:55 Uhr wurden die Feuerwehren aus Engelhartstetten, Loimersdorf und Lassee zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der Bundesstraße 49 Höhe Kläranlage Engelhartstetten alarmiert. 

Als das erste Fahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, war bereits der Rettungsdienst vor Ort und die Person aus dem Pkw befreit.  Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle bei dichtem Schneetreiben abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Der Einsatz der Feuerwehren aus Loimersdorf und Lassee war nicht mehr notwendig. Der Lenker wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus transportiert. Im Zuge der Unfallerhebungen durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Pkw vermutlich mit einem Traktor zusammengestoßen war. Fahrzeugteile an der Unfallstelle und Traktorspuren im angrenzenden Feld wiesen darauf hin, jedoch war kein Fahrzeug im näheren Umfeld sichtbar. 

Mit Hilfe eines privaten Allradfahrzeuges eines Feuerwehrmitgliedes begab sich die Polizei auf die Suche nach dem Traktor auf den verschneiten Feldern der Umgebung und wurde 3 km vom Unfallort entfernt auch fündig. Die Polizei führt weitere Ermittlungen zum Unfallhergang durch. Der verunfallte Pkw wurde mithilfe des Krans des Wechselladerfahrzeuges geborgen und gesichert abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:  
FF Engelhartstetten 
FF Loimersdorf 
FF Lassee 
RK Marchegg 

Freiw. Feuerwehr Engelhartstetten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.