Österreich: Feuerwehren sauer wegen Covid-Impf-Vergessenheit → Einkauf unter Vollschutz?

Wie Fireworld.at am 19. Februar 2021 über eine Aussendung des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes informiert hat, steht die Thematik der Covid-Impfung für die Einsatzkräfte weiterhin am Abstellgleis. In den sozialen Netzwerken tauchen nun erste Reaktionen auf, die die Verärgerung deutlich an den Tag legen.

So tauchen auf Facebook die ersten Aufrufe auf:
“Nachdem die Feuerwehren aus dem nationalen Impfplan gestrichen bzw. nicht weiter berücksichtigt wurden (weil nicht gefährdet bzw. systemrelevant) müssen wir auf uns aufmerksam machen:Es steht nirgends wo, dass es verboten ist in einem Vollschutzanzug einkaufen zu gehen. Übungsthema für alle Feuerwehren in Österreich: GEHEN WIR SHOPPEN IM CSA !! Feuerwehrübungen in Kleingruppen können so unter Einhaltung aller Covid-Massnahmen durchgeführt werden.

Der Einkaufsbummel in Wetter / Ruhr (Deutschland) steht nicht in Zusammenhang mit der Kampagne und dient lediglich als Illustration des Beitrages,

Österreich: Feuerwehr wird im Covid-Impfplan weiterhin ignoriert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.