D: Balkonbrand mit Flammenüberschlag und anschließendem Dachstuhlbrand in Stuttgart → 2. Alarm

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Durch Bewohner des Nachbarhauses wurde der Feuerwehr gegen 22.30 Uhr des 26. Februar 2021 über den Notruf ein Feuer im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf einem Balkon gemeldet. Das Feuer soll bereits auf den Dachstuhl übergegriffen haben.

Die Integrierte Leitstelle alarmierte den zuständigen Löschzug der Feuerwache 5, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1, die Freiwillige Feuerwehr Degerloch sowie den medizinischen Rettungsdienst. Während der Alarmierung der ersten Kräfte gingen bereits weitere Notrufe in der Leitstelle ein. Der ersteintreffende Leitungsdienst war nach 2 Minuten an der Einsatzstelle eingetroffen. Der Balkonbrand hatte bereits auf die Dachgeschosswohnung übergegriffen. Auf Grundlage dieser Lage sowie der Erkenntnis das sich weitere Personen im Gebäude aufhielten wurde umgehend das Stichwort auf 2. Alarm „Menschenleben in Gefahr“ erhöht.

Durch die ersteintreffenden Kräfte wurde umgehend die Menschenrettung eingeleitet. Unmittelbar nach dem Ende der Menschenrettung wurden zwei Hunde aus der Brandwohnung gerettet und im Außenbereich an die Besitzer übergeben. Vier weitere Katzen wurden im Verlauf des Einsatzes gerettet. Eine Katze konnte nur noch Tod geborgen werden. Nach Abschluss der Menschen- und Tierrettung wurde eine massive Brandbekämpfung von innen durch mehrere Trupps unter Atemschutz durchgeführt. Von außen wurde die Brandbekämpfung über zwei Drehleitern unterstützt. Eine weitere Ausbreitung auf bisher nicht betroffene Dachbereiche und das Nebengebäude konnten durch abriegelnde Maßnahmen im Dachbereich verhindert werden.   

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden sämtliche Wohnungen im Haus sowie das Nebengebäude auf eine Ausbreitung von Feuer und Rauch kontrolliert. Die Versorgung des Wohnhauses mit Gas und Strom wurde unterbrochen. Von der Feuerwehr wurden insgesamt drei Personen gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Weitere acht Personen wurden durch den Rettungsdienst betreut. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Weiterer Brand: Zeitgleich ist es in der Innenstadt zu einem Schadenfeuer in einem Wäschereibetrieb gekommen welches einen weiteren hohen Kräfteansatz der Feuerwehr gefordert hat. Kurzzeitig waren alle Feuerwachen der Berufsfeuerwehr sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Um die Einsatzbereitschaft der verwaisten Feuerwachen der Berufsfeuerwehr sicherzustellen, wurden die Feuerwachen 2, 3 und 5 durch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren besetzt. Zudem wurde ein zusätzlicher Einsatzführungsdienst in den Dienst beordert → siehe Einsatzbericht hier: D: Brand in einer Wäscherei mit angrenzender Ladenpassage in Stuttgart

Personenschaden:
3 Personen ambulant versorgt, 8 Personen durch die Feuerwehr betreut.
2 Hunde und 4 Katzen gerettet, 1. Katze Tod geborgen.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Direktionsdienst
2 Löschzüge Feuerwachen 1 und 5
1 Großraum-Rettungstransportwagen
1 Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz
1 Kleineinsatzfahrzeug Türöffnung

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
FF Degerloch mit Führungsunterstützung
FF Hedelfingen mit Gerätewagen Messtechnik
FF Logistik zur Einsatzverpflegung
FF Birkach zur Wachbesetzung

Kräfte Rettungsdienst:
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
1 Notarzteinsatzfahrzeug
2 Rettungswagen

Eingesetzte Geräte: 2 Wenderohre Drehleiter, 2 B-Strahlrohre, 4 Löschrohre, Pressluftatmer, CO-Messgeräte, Wärmebildkamera, Rauchschutzvorgang, Lüftungsgeräte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.