Bayern: 79-Jährige bei Brand im Schlafzimmer in Günzburg von Feuerwehr gerettet

GÜNZBURG (BAYERN): Am Donnerstag, den 4. März 2021, gegen 15:50 Uhr, bemerkten Nachbarn eine Rauchentwicklung aus einem gegenüberliegenden Wohnhaus und setzte einen Notruf ab.

Die Freiwillige Feuerwehr Günzburg rückte mit ca. 35 Einsatzkräften an und konnten aus dem stark verrauchten Haus, eine 79-jährige weibliche Person retten. Hierbei handelte es sich um die Bewohnerin des Hauses. Die 79-jährige Frau erlitt aufgrund des Brandes im Schlafzimmer, schwere Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde vor Ort durch einen Notarzt und weitere Rettungskräfte versorgt und wurde anschließend mittels eines Rettungshubschraubers in ein Klinikum zur weiteren ärztlichen Behandlung verbracht.

Der entstandene Sachschaden ist gering und wird derzeit auf einen kleinen vierstelligen Betrag geschätzt. Die ersten Ermittlungen zur Brandursache wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Hinweise für ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben. Die weiteren Ermittlungen insbesondere zur genauen Brandentstehung werden durch das Fachkommissariat K1 der KPI Neu-Ulm geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.