Bayern: Gartenhüttenbrand mit Gasflaschenbergung und Feuer in Apartment in Augsburg

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 07.36 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg am 6. März 2021 zum Brand einer Gartenhütte in einer Kleingartenanlage an der Berliner Allee gerufen. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu sehen.

Beim Eintreffen der Kräfte stand die Hütte bereits im Vollbrand. Die Besitzerin der Hütte und Ihr Hund hatten sich bereits selbst in Sicherheit gebracht, und wurden vom Rettungsdienst und Kräften der Feuerwehr betreut. Zum Schutz angrenzender Hütten wurde der Brand von mehreren Seiten bekämpft. Bei den Löscharbeiten stellten die eingesetzten Trupps mehrere Gasflaschen im Inneren der Gartenhütte fest. Dies mussten vor der Bergung erst gekühlt werden.

Im Einsatz waren vier Trupps mit Atemschutz und 2 C-Rohre. Zur Brandursache und dem entstandenen Sachschaden kann aktuell noch keine Angabe gemacht werden, da dies Ermittlungssache der Polizei ist.

Brand in Apartment

Gegen 22.20 Uhr des 5. März 2021 wurden die Kräfte der Feuerwehr Augsburg zu einem Brand in die Lechhauser Straße gerufen. Laut Mitteiler quelle Rauch unter der Türe eines Apartments hervor und der Rauchmelder piepse im Inneren. Durch ein gekipptes Fenster war die Rauchentwicklung auch von außen zu sehen. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und eventuellen Menschenrettung in das Geschoss vor. Parallel dazu wurden angrenzende Apartments und Stockwerke kontrolliert und die Bewohner beruhigt.

Die massive Rauchentwicklung in der Wohnung stammte von stark angebrannten Speisen auf dem Herd. Vom Mieter und Koch gab es keine Spur. Vermutlich erschrak er selbst vor seinen Kochkünsten. Nach dem Ablöschen der angebrannten Speisen und Lüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle verlassen werden.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.