Schweiz: Brems- und Gaspedal verwechselt → vier Verletzte in Liestal

LIESTAL (SCHWEIZ): Bei einem Unfall in Liestal hat am Dienstagmorgen, 16. März 2021, ein Autolenker das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt. Gemäß den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 86-jähriger Personenwagenlenker aus Richtung Seltisberg kommend in der Seltisbergerstraße Richtung Liestal.

Kurz vor der Behelfsbrücke, welche die Seltisbergerstraße mit der Burgstraße verbindet, schloss er auf einen langsam Richtung Brückeneingang fahrenden Personenwagen auf. Beim Abbremsen seines Fahrzeuges verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal, sein Fahrzeug beschleunigte und kollidierte nach einem Ausweichmanöve, mit einem Betonelement bei der linksseitigen Brückeneinfahrt. Nach diesem Aufprall rutschte das Fahrzeug nach rechts in die Brückeneinfahrt hinein und kollidierte dort seitlich mit dem voranfahrenden Personenwagen.

Dieser wurde durch den Aufprall nach rechts geschoben und kollidierte dort mit der rechtsseitigen Brückenabschrankung sowie einer Lichtsignalanlage. In der Endphase der Rutschbewegung touchierte der Personenwagen noch zwei Schülerinnen, 14- und 16-jährig, welche auf dem dortigen provisorischen Brückentrottoir unterwegs waren.

Beim Unfallgeschehen wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt und mit dem Sanitätsdienst, zur Kontrolle in ein Spital verbracht. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.