Taiwan: Kran rutscht auf Gleise → mindestens 50 Tote bei schwerem Zugsunglück an Tunnelportal

TAIWAN: Auf über 50 Tote ist die Anzahl der Todesopfer nach einem schweren Zugsunglück in Taiwan angestiegen, mehr als 145 Personen wurden bei dem schweren Unfall am 2. April 2021 verletzt.

Der achtteilige Zug, der nach Taitung fuhr, entgleiste am Freitagmorgen nach der Kollision mit einem Kran, der zuvor führerlos über eine Böschung einer Baustelle gerutscht war. Der Fahrer dürfte vergessen haben, die Bremse anzuziehen. Mehrere Waggons des Zuges prallten im Anschluss gegen die Tunnelwand.

Ein Video in den sozialen Medien zeigte Teile eines Fahrzeugs zusammen mit dem, was wie eine Autotür neben dem entgleisten Zug aussieht. Im Video ist ein Mann zu hören, der sagt: “Unser Zug hat den Lastwagen getroffen. Wo ist dieser Ort? Qingshui Tunnel, der Unfall ereignete sich im Qingshui Tunnel. Der Zug prallte gegen den Lastwagen, der abgestürzt war.”

Die Kollision führte dazu, dass fünf von insgesamt acht Waggons zusammenkrachten. Einer sei vollständig zerstört worden, während andere Waggons des Zuge stark deformiert waren. Ebenso wurden Waggons im Tunnel aufgerissen.

“Die Regierung hat auch einen Entschädigungsplan für jeden Passagier aufgestellt, der den Familien jedes Todesopfers 5,3 Millionen NT-Dollar (185.500 US-Dollar) zur Verfügung stellen wird. Die Schwerverletzten erhalten jeweils 91.000 US-Dollar und andere verletzte Passagiere 14.000 US-Dollar, wie die Behörden mitteilten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.