Stiefel BOROS → Der Neue von Rosenbauer und Michelin

Rosenbauer bringt den gemeinsam mit Michelin entwickelten Stiefel BOROS auf den Markt, um die Sicherheitsstandards bei Arbeitsschuhen weiter zu erhöhen. Das wurde am 7. April 2021 mitgeteilt.

Michelin ist für Rosenbauer ein strategischer Partner in zwei Bereichen, in denen es um Sicherheit geht: bei der Bereifung des Feuerwehrfahrzeugs PANTHER, das auf Flughäfen eingesetzt wird, und bei den Sohlen der beiden neuen Schutzstiefel für Feuerwehrleute, BOROS B1 und BOROS B4.

Eine innovative, leistungsstarke Sohle, die exklusiv von JVI entwickelt wurde – Sohlen von MICHELIN, die von den beiden Teams gemeinsam mit Rosenbauer für maximale Sicherheit entworfen wurden. Dabei wurde nicht nur der erforderliche Grip auf den verschiedenen Geländetypen berücksichtigt, sondern vor allem die extremen Temperaturen, bei denen sie verwendet werden. 

Das Obermaterial der Rosenbauer-Stiefel BOROS B1 und B4 besteht aus hochwertigem Leder. Doppel- und Dreifachnähte garantieren maximale Sicherheit und Haltbarkeit. 

Bei der Sohle hat sich Michelin von den MICHELIN X WORKS XDY-Reifen inspirieren lassen: Die Mischung ist höchst beständig gegen Öl, Benzin und eine Vielzahl an Säuren. Der Gummi ist antistatisch, um Funkenbildung zu verhindern und beim Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen maximalen Schutz zu gewährleisten.

Wenn die Sohle aufgrund von mechanischem Verschleiß oder thermischer Überlastung beschädigt ist, kann sie ausgetauscht werden. Ein sehr wichtiger Aspekt, der die Aufmerksamkeit auf den ökologisch-nachhaltigen und wirtschaftlichen Aspekt richtet, da er den Lebenszyklus des Stiefels verlängert. 

Der BOROS B4 hat nicht nur die gleiche Sohle wie der B1, sondern verfügt auch über einen innovativen, exklusiven Rosenbauer-Verschluss, der die Vorteile aller heute bekannten Verschlüsse in sich vereint: einfache Bedienung, individuelle und merkfähige Einstellung für ein schnelles An- und Ausziehen des Schuhs.

Ein Aspekt von entscheidender Bedeutung bei einer Arbeit, bei der die Geschwindigkeit des Einsatzes alles ist. Einmal eingestellt, lässt sich der BOROS B4 in wenigen Sekunden öffnen und schließen, denn mit nur einem Zug am Riemen passt sich der Stiefel perfekt an den Fuß an und lässt sich dank der zentralen Schnalle mit einem einzigen Klick öffnen. Die spezielle Flexzone im Knöchelbereich ermöglicht natürliche Beugebewegungen, während der Fuß geschützt bleibt.

Eigenschaften der Sohle:

  • Die spezielle Gummimischung ist sowohl gegen extreme Kälte (-40 °C) als auch gegen extreme Hitze (+300 °C) beständig
  • Die Sohle ist mit einem Stahlschutz versehen, der gegen Durchdringung und Korrosion schützt. 
  • Die spezielle Mischung im Inneren der Sohle sorgt für eine hervorragende Dämpfung, insbesondere im Fersenbereich.
  • Die Rillen ermöglichen eine größere Flexibilität entlang der gesamten Fußsohle, insbesondere im Vorfußbereich und unterstützen so die natürliche Abrollbewegung auf dem Boden.
  • Das einzigartige Lamellenprofil sorgt für exzellenten Grip auch auf dem rutschigsten Untergrund.
  • Die in der Lauffläche integrierte Verschleißanzeige ermöglicht es Ihnen, den Zeitpunkt zu erkennen, zu dem die Sohle ausgetauscht werden muss, um die entsprechende Leistung des Stiefels zu erhalten. 

Die Zusammenarbeit zwischen zwei hochtechnischen Marken mit dem gemeinsamen Ziel, die Personen zu schützen, die uns schützen, hat die Messlatte höher gelegt, indem sie zwei völlig innovative Stiefel entwickelt haben, um die tägliche Arbeit von Feuerwehrleuten zu verbessern.

Firmeninfo, 7. April 2021
www.rosenbauer.comtecnostories.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.