Sbg: Tausende Sternfahrer auf dem Weg nach Dorfgastein

Die Sternfahrt der Feuerwehren hat eine lange Tradition, welche seit 1975 im zweijährigen Rhythmus an wechselnden Standorten zelebriert wird. Das Gasteinertal konnte sich für 2019 erfolgreich als Austragungsort für diese besondere Veranstaltung bewerben und ist nun bereit die „Helden des Alltags" feierlich zu empfangen. Vier Tage lang verspricht das Programm reichlich Unterhaltung für international erfahrene Brandbekämpfer sowie für deren Fans. Wasser marsch für eine der größten Veranstaltungen des Salzburger Landes im Jahr 2019.

Ein Blitz, der 20.000 Nächtigungen bringt
Sehnsüchtig erwartet ist auch die Ausfahrt der rund 200 historischen Fahrzeuge durch die Straßen des Gasteinertals. Die Oldtimer-Sternfahrt am 1. Juni, ist einer der Höhepunkte für alle Kameraden und Besucher. Durch den legendären Opel Blitz, gebaut im Jahre 1958, der Freiwilligen Feuerwehr Dorfgastein, welcher schon an vergangenen Sternfahrten in ganz Europa teilgenommen hat, richtete sich die Aufmerksamkeit auf das Gasteinertal. "Wir sind mit unserem Blitz immer zu den Veranstaltungen gefahren, 2015 haben wir uns im Rahmen der Sternfahrt im schweizerischen Wetzikon für 2019 beworben und konnten uns gegen harte Konkurrenz durchsetzen", so Matthias Egger, der OFK-Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr Dorfgastein. Einen ebenso positiven Effekt sieht Mag. Franz Naturner, Geschäftsführer der Gasteinertal Tourismus GmbH, der ein zusätzliches Plus von rund 20.000 Nächtigungen prognostiziert.

Informatives Spektakel mit Festzeltstimmung
Zum Auftakt des Feuerwehr-Großprojekts spielt am Donnerstag, 30. Mai, ab 15:00 Uhr, die „Gasteiner Buam Revival Band". Anschließend eröffnen die Dorfgasteiner Vereine und die Gasteiner Feuerwehren im Kollektiv die 23. Internationale Feuerwehr Sternfahrt auf dem offiziellen Festgelände mit einem Bieranstich. Die Einlage von Stargast Walter Friedwagner, bekannt als Wettkönig 2004 aus der Sendung „Wetten, dass…" und seiner „maßkrugstemmenden" Trompete, verspricht eine rauschende Eröffnungsnacht.

Eine ganz besondere Gelegenheit für Gäste bieten die sportlichen Wettbewerbe, gemeinsame und organisierte Ausflüge durch das Gasteinertal sowie Geräteausstellungen aus vergangenen Feuerwehr-Tagen. Neben Schauübungen der Profis, Fachvorträgen zum Thema Feuerwehr und vielen Möglichkeiten in den Alltag internationaler Feuerwehren einzutauchen, gibt es großartige musikalische Highlights an diesen Tagen. Am Freitag sorgen die „Sumpfkröten" wie auch „Die Gasteiner" für feurige Stimmung und am Samstag heizen die Konzerte von Julia Buchner und „Die Dorfer" die Stimmung an.

Den Abschluss findet dieses Spektakel mit der feierlichen Übergabe der Fahne und einer einmaligen historischen Gasteinertal-Übung der regionalen Feuerwehrverbände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.