Oö: Brennender Holzhaufen unter Brücke zieht darunter montiertes Abwasserrohr schwer in Mitleidenschaft

SCHLATT (OÖ): Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind Donnerstagnachmittag, 15. April 2021, zu einem Brand unter einer Straßenbrücke im Gemeindegebiet von Schlatt (Bezirk Vöcklabruck) alarmiert worden.

Der Brand des Widhaufens unter der Brücke war zwar schnell gelöscht, allerdings zeigte sich durch austretendes Abwasser aus den beschädigten Rohrleitungen unter der Brücke, dass der Schaden größer ist, als der anfängliche Eindruck vermuten ließ. Techniker des Reinhaltungsverbandes wurden an die Einsatzstelle gerufen.

Die Brücke wurde durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, konnte aber nach dem Ende des Einsatzes wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache laufen derzeit.

Meldung der Polizei

Drei Schüler aus dem Bezirk Vöcklabruck im Alter zwischen elf und zwölf Jahren sind verdächtig, am 15. April 2021 gegen 16 Uhr einen Holzhaufen unterhalb der Agerbrücke in der Gemeinde Schlatt mit Streichhölzern angezündet zu haben. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff bereits auf die an der Unterseite der Brücke montierten Elektroleitungen und Kanalrohre über.

Die Feuerwehr Rüstorf konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Durch den Brand wurden die Hauptabflussrohre dreier Gemeinden stark zerstört und es musste eine notdürftige Entsorgungskette mittels Tankwagen provisorisch eingerichtet werden. Bei der Einvernahme durch Polizisten der PI Schwanenstadt gaben die drei Schüler als Motiv “Langeweile” an. Es entstand ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land lenkte am 4. Februar 2021 gegen 13:50 Uhr seinen Pkw in Lambach am Klosterplatz von der Leitenstraße kommend in eine Parklücke. Dabei hat der Lenker den eigenen Angaben nach, das Gas und die Bremse verwechselt. Dadurch prallte er mit dem Pkw gegen ein Geländer und Denkmal und stürzte über eine Kante auf den darunter befindlichen Gehsteig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.