D: Feuerwehr Bad Salzuflen rettet fünf junge Enten-Küken an der Bundesstraße 239

BAD SALZUFLEN (DEUTSCHLAND): Eine Anruferin meldete sich am Samstagmorgen, 17. April 2021, gegen kurz nach 9 Uhr auf der Leitstelle Lippe in Lemgo. Sie hatte eine überfahrene Ente auf der Bundesstraße 239 in der Nähe der Abzweigung “Grüner Sand” entdeckt. Zudem hatte sie dort herumlaufende Küken beobachtet.

Die hauptamtlichen Kräfte konnten vor Ort neben der toten Entenmutter auch ein ebenfalls überfahrenes Küken finden. Da mit großer Wahrscheinlichkeit weitere Entenbabys an der Bundesstraße unterwegs waren, durchkämmten die Einsatzkräfte mühevoll ein angrenzendes Feld. Über leises quaken machten die Tiere auf sich aufmerksam. Drei von ihnen konnten so noch gefunden werden. Doch damit nicht genug. Die Kameraden der Feuerwehr suchten weiter: Eine Wärmebildkamera machte zwei weitere Küken sichtbar.

Sie alle wurden mit einem beherzten Griff mittels Feuerwehrhandschuhen eingefangen und vorsichtig in einen Transportkorb gebracht. Die schätzungsweise erst drei Tage alten Küken wurden an eine Bad Salzufler Tierexpertin übergeben. Für die hauptamtlichen Kräfte war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.