Stmk: Bohremulsion gerät in Spielberg in Bach → Schadstoffeinsatz in der Dunkelheit

Zu einem Schadstoffeinsatz rückten Feuerwehren aus Spielberg, Knittelfeld und Apfelberg am 6. Mai 2021 aus. Aus nicht weiter bekannter Ursache gelang eine bisher unbekannte Menge an Bohremulsion in einen Bach im Spielberger Gemeindegebiet. 

Nachdem Erkunden der Schadenslage durch den Feuerwehreinsatzleiter, Hauptbrandinspektor Gerald Stengg, wurde das gefährliche Stoffefahrzeug der Feuerwehr Knittelfeld angefordert.

Durch Sperren im Bach versuchten die 37 eingesetzten Mann, ein weiteres Abtreiben in die Mur zu verhindern.  Nachdem die Sperren an mehreren Stellen im Bach errichtet worden waren, begannen die Einsatzkräfte das mit der Bohremulsion verunreinigte Wasser in Container umzupumpen.

Durch den bis in die frühen Morgenstunden andauernden Schadstoffeinsatz konnte ein größerer Umweltschaden verhindern werden.

Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.