Oö: Mauerkirchner Feuerwehr übt im vierteiligen Stationsbetrieb

MAUERKIRCHEN (OÖ): Am Samstag, den 15. Mai 2021, hielt die FF Mauerkirchen ihre Frühjahrsübung ab. Auf dem Programm stand ein vierteiliger Stationsbetrieb um dem Maßnahmenplan bezüglich Covid-Prävention gerecht zu werden. Aufgeteilt auf vier „Teams“ mussten die Einsatzkräfte nachfolgende, äußerst realistisch dargestellte Szenarien abarbeiten:


Station 1: Pkw unter Traktor mit eingeklemmter und gepfählter Person (Leitung HBI Bernhard Buchecker und OFM Katharina Manglberger)
Station 2: Frontalzusammenstoß zweier Pkw, wobei ein E-Fahrzeug beteiligt und mehrere Personen eingeklemmt waren. (Leitung HBM Thomas Hollermaier und LM Severin Bogenhuber)
Station 3: Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb (HSM) mit Menschenrettung und Herstellen einer Zubringerleitung (Leitung HAW Stefan Hollermaier und LM Manuel Zeintl)
Station 4: Einführung in die neue Truppführerausbildung (Leitung OBI Florian Daxecker).

41 Mitglieder hatten an der Übung, bei der besonders auf das praktische Arbeiten eines jeden einzelnen Teilnehmers Wert gelegt worden war, teilgenommen. Ein besonderer Dank gilt den beiden Schminkern der FF Moosbach, HFM Lorenz Hofmann und HFM Patrick Ginzinger sowie den zahlreichen Statisten, welche die genannten Szenarien äußerst real erschienen ließen.

Sowohl die Stationsverantwortlichen als auch Kommandant HBI Bernhard Buchecker zeigten sich vom Übungsablauf sehr zufrieden. Auch Bürgermeister Horst Gerner war bei der Übung anwesend und überzeugte sich vom erfolgreichen Ablauf der Übung und der hohen Schlagkraft der Feuerwehr.

Freiw. Feuerwehr Mauerkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.