D: Großbrand einer Tischlerei in Jagsthausen sorgt für hohen Schaden

JAGSTHAUSEN (DEUTSCHLAND): Am Freitagabend, 14. Mai 2021, ist eine Schreinerei an der Hauptstraße in Jagsthausen vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Laut Feuerwehr entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Aus bislang unbekannter Ursache war gegen 18.35 Uhr eine Scheune auf dem Betriebsgelände in Brand geraten. Das Feuer griff anschließend auf die danebengelegene 1800 Quadratmeter große Maschinenhalle über. Die Halle brannte kontrolliert nieder, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Ein Übergreifen auf ein nahestehendes Wohngebäude konnte die Feuerwehr erfolgreich verhindern. Gefahr sei vor allem durch Gasflaschen in der Halle ausgegangen, berichtete Kreisbrandmeister Bernd Halter. „Eine ist explodiert, passiert ist zum Glück niemandem etwas.“

Gegen 23 Uhr waren noch vereinzelt Glutnester zu bekämpfen. Die Feuerwehr setzte eine Nachtwache ein. Laut Feuerwehr entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Aufgrund des Brandes kam es zu starker Rauchentwicklung, weshalb die Bewohner die Fenster geschlossen halten sollten.

Im Einsatz waren bis zu 18 Fahrzeuge und 110 Mann der Feuerwehr, der Rettungsdienst war mit 17 Mann vor Ort. Das THW rückte mit 6 Fahrzeugen und 20 Mann an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.