Nö: Zwei Personen und 15 Katzen bei Wohnungsbrand in Ternitz gerettet

TERNITZ (NÖ): Am 3.Juni 2021 heulten die Sirenen in Ternitz. In der Gutenberggasse in Pottschach kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Wohnungsbrand mit einer eingeschlossenen Person.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster des Erdgeschosses. In der Brandwohnung befand sich noch eine Person, die von einem Atemschutztrupp gerettet und ins Freie gebracht wurde.

Der Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben und musste im Anschluss mit dem Notarzthubschrauber und schweren Brandverletzungen in das AKH Wien geflogen werden. Im ersten Stock über der Brandwohnung befand sich noch eine Frau, die mit einer Brandfluchthaube gerettet und ins Freie gebracht wurde.

Mittels Atemschutz, einem Strahlrohr, einem Druckbelüfter und mehreren Atemschutztrupps wurde der Brand bekämpft. Bei den Löscharbeiten entdeckten die Atemschutztrupps plötzlich zwei Sauerstoffflaschen in der Wohnung, die bereits aufgrund der Hitze beschädigt waren. Während des Einsatzes stellte sich heraus das sich in einer Wohnung 15 Katzen befinden.

Die Haustiere konnten ebenfalls von der Feuerwehr gerettet werden. Bei der Rettung der Tiere wurde ein Feuerwehrmann von einer Katze im Gesicht verletzt. Insgesamt wurden bei dem Einsatz drei Personen verletzt. Auch Bürgermeister Rupert Dworak war vor Ort und machte sich ein Bild über das Geschehen.

Wie es zu dem Brand gekommen ist wird von der Polizei ermittelt. Im Einsatz standen 50 Mann der Feuerwehr der Arbeiter-Samariterbund, das Rote Kreuz, 2 Notärzte, zwei Rettungshubschrauber des ÖAMTC,sowie die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.