Oö: Funkleistungsabzeichen in Bronze 2021 im Traunviertel → erstmals nicht auf Landesebene

TRAUNVIERTEL (OÖ): Am Samstag, dem 5. Juni 2021, fand in der Mittelschule Sierning die erste von insgesamt sechs Abnahmen um das Funkleistungsabzeichen in Bronze statt. Aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl aus ganz Oberösterreich und der aktuellen Corona-Maßnahmen konnte 2021 keine zentrale Durchführung in der Landesfeuerwehrschule in Linz organisiert werden.

Bereits im Frühjahr wurden die Weichen gestellt, dass die Abnahme in diesem Jahr auf die Viertel bzw. Bezirke ausgelagert wird. Das Traunviertel führte an diesem Tag die erste Abnahme in Oberösterreich durch.

Insgesamt 63 Teilnehmer*innen aus vier Bezirken stellten sich nach mehrwöchiger Vorbereitung den fünf Prüfungen in den Disziplinen Fragen aus dem Funkwesen, Kartenkunde, Praktisches Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät, Funker im Einsatzfahrzeug und Praktisches Arbeiten mit dem Alarmplan.

Nach Abschluss der Prüfungen konnten 59 Teilnehmer*innen das Leistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen. Vom Bezirk Steyr-Land konnten 27 Teilnehmer*innen die Prüfung positiv abschließen.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter LBD Robert Mayer, die Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Wolfgang Mayr,  Helmut Berc und Gerhard Praxmarer sowie die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Martin Scharrer, Gerhard Stanzinger, Thomas Passenbrunner, Thomas Dreiblmeier und FuLA Landesbewerbsleiter-Stv. Martin Riepl konnten sich von der guten Organisation und Durchführung in Sierning sowie der Disziplin, Motivation und den Leistungen der Teilnehmer*innen ein Bild machen.

Fotos: BFK Kirchdorf, BFK Steyr-Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.