Nö: Ein Toter bei heftiger Pkw-Lkw-Kollision in Münchendorf

MÜNCHENDORF (NÖ): Am 6. November 2019 ereignete sich im Gemeindegebiet von Münchendorf ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Gegen 12:00 wurden die Feuerwehren Münchendorf und Achau zu einem Verkehrsunfall nach einem Frontalzusammenstoß auf die B16 alarmiert.

Dabei musste eine im Lkw eingeschlossene Person aus dem Fahrzeug gerettet werden. Der Fahrer des Pkw erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Durch die örtlich zuständige Einsatzleitung wurde das Kranfahrzeug des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes, stationiert bei der Feuerwehr Mödling, zur Lkw-Bergung nachalarmiert.

Mit Kran und Last 2 rückten die Kameraden der Feuerwehr Mödling zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte glich die Einsatzstelle einem Schlachtfeld.

Nach Freigabe der Einsatzstelle durch die Polizei konnte mit der Bergung begonnen werden. Durch die 20-Tonnen Winde des Kranfahrzeuges wurde der Sattelschlepper gerade gezogen. Danach wurde der Aufleger von der Zugmaschine getrennt.

Der Aufleger konnte trotz leichter Beschädigungen von einer Zugmaschine eines Transportunternehmens von der Bundesstraße verbracht werden. Die Zugmaschine wurde durch die Feuerwehr Mödling auf einen Tieflader einer Fremdfirma verladen.

Der Pkw wurde durch die Feuerwehr Wiener Neudorf gesichert abgestellt. Die gesamte Bergung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Münchendorf.

Nach ca. sechs Stunden konnten die fünf Einsatzkräfte der Feuerwehr Mödling wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Mödling
Freiw. Feuerwehr Wiener Neudorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.