D: Über 30 Starkregen-Einsätze in Bottrop am 4. Juli 2021

BOTTROP (DEUTSCHLAND): Ein durchziehendes Starkregengebiet sorgte am Nachmittag des 4. Juli 2021 in Bottrop für ca. 35 Einsätze im Bereich Kirchhellen und Grafenwald. Im Großteil der Fälle standen Keller unter Wasser.

Im Freizeitgebiet Grafenmühle in Grafenwald stand ein ca. 200 m² großer Bereich der Straße unter Wasser. Hier wurde mit Sandsäcken ein Damm gebaut, um eine Überschwemmung der Gebäude zu vermeiden. Die Straße Alter Postweg musste im Kreuzungsbereich zur Straße An der Harre aufgrund einer Überschwemmung der Fahrbahn voll gesperrt werden. Nachdem das Wasser abgelaufen war, konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden

An der Kreuzung Hofwiese / Gahlener Straße kam es ebenfalls zu großflächigen Überschwemmungen. Hier konnte das Wasser aufgrund einer Verstopfung einer Straßenunterführung nicht ablaufen. Dadurch kam es zu Überschwemmungen der angrenzenden Gehöfte. Während ein Bagger die Verstopfung beseitigte, pumpten die Einsatzkräfte das anstehende Wasser ab. Nach der Beseitigung der Verstopfung lief das restliche Wasser eigenständig ab.

Personen kamen nicht zu Schaden, in allen Fällen blieb es bei Sachschäden. Gegen 20:30 Uhr waren alle Einsatzstellen abgearbeitet. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Kirchhellen, Grafenwald, Feldhausen, Eigen, Fuhlenbrock, Altstadt und Boy sowie die Berufsfeuerwehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.