Italien: Glimpflicher Absturz eines Feuerwehr-Hubschraubers bei Trient

TRIENT (ITALIEN): Am frühen Freitagabend, 2. Juli 2021, ist ein Helikopter in Trient Süd abgestürzt. Die beiden Insassen, Mitglieder der Berufsfeuerwehr Trient, konnten den Hubschrauber eigenständig verlassen.

Wie stol.it berichet, kam das Fluggerät kam mit der Unterseite auf einer Grünfläche in Trient Süd zwischen Ragazzi del’99-Straße und Fersinastraße auf, nicht weit entfernt vom neuen Sitz der Hubschrauber-Flotte. Wie italienische Medien berichten, konnten beide Insassen selbstständig den Helikopter verlassen: Während der Pilot unverletzt sein soll, wurde der Techniker ins Krankenhaus Santa Chiara gebracht, seine Verletzungen sollen aber nicht schwer sein.

Im Einsatz standen die Feuerwehr von Trient, die Carabinieri und die örtliche Polizei. Auch weil der Helikopter Treibstoff verlor, wurde das Absturzgebiet abgesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.