D: Rettung zweier Personen nach Pkw-Landung im Feld neben der BAB 19 bei Glasewitz

GLASEWITZ (DEUTSCHLAND): Am 9. Juli 2021 gegen 18:20 Uhr kam es auf der BAB 19 in Höhe Glasewitz zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein in Richtung Rostock fahrender Volvo-Pkw kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Autobahn ab.

Das verunfallte Kfz kam auf einem angrenzenden Acker auf der Fahrerseite zu liegen. Der 56 Jahre alte Fahrer und seine 49-jährige Beifahrerin aus Magdeburg wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die BAB 19 musste für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Unfallursächlich dürfte eine den Fahrbahn- und Witterungsbedingungen nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.