Bayern: Schadensträchtiger Großbrand in Kfz-Werkstatt in Büchenbach

ROTH / SCHWABACH (BAYERN): Am Freitagnachmittag, 9. Juli 2021, sorgte der Brand einer Kfz-Werkstatt im Büchenbacher Gemeindeteil Tennenlohe für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Es entstand immenser Sachschaden.

Kurz nach 13:00 Uhr erhielt die Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung, dass eine Kfz-Werkstatt im Büchenbacher Gemeindeteil Tennenlohe (Lkrs. Roth) lichterloh brennt. Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Roth sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus Büchenbach und weiterer umliegender Gemeinden stand das Gebäude in Vollbrand. Die Flammen drohten auf ein angrenzendes Mehrfamilienhaus überzugreifen. Zwei Personen, die sich im Objekt befanden, konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt.

Sofort begannen die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit den aufwendigen Löscharbeiten. In der Halle befanden sich zahlreiche Kraftfahrzeuge, die teilweise noch ins Freie gebracht werden konnten. Einige Kfz sowie das weitere Inventar wurden jedoch durch die Flammen vollständig zerstört. Nach mehrstündigen Löscharbeiten hatte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden.

Eingesetzt waren rund 100 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Freiwilligen Feuerwehren aus Schwabach, der Stadt und dem Landkreis Roth sowie der Polizeiinspektion Roth. Zur Sicherung bzw. Reinigung von verunreinigtem Löschwasser waren außerdem umfangreiche Maßnahmen notwendig. Unter Leitung des Wasserwirtschaftsamtes wurden diese u.a. durch die Feuerwehr sowie einer Kanalreinigungsfirma durchgeführt. Brandermittler der Kriminalpolizei Schwabach übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen hinsichtlich der noch unbekannten Brandursache. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Staatsstraße 2224 war für die Dauer der Lösch- und Sicherungsmaßnahmen komplett gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.