Nö: 40-Jähriger bei Pkw-Anprall an Portal einer Eisenbahnunterführung in Achau getötet

ACHAU (NÖ): Am Nachmittag des 12. Juli 2021 ereignete sich im Gemeindegebiet von Achau (NÖ / Bezirk Mödling) ein schwerer Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Hennersdorf und Achau. Die Freiwilligen Feuerwehren Hennersdorf und Achau wurden gegen 16:50 Uhr zu einer Menschenrettung mit eingeklemmter Person auf die Hennersdorfer Straße alarmiert.

Ein Mitglied der Feuerwehr Achau kam zufällig als Ersthelfer zur Unfallstelle und konnte den ausrückenden Einsatzkräften telefonisch Informationen zur Lage mitteilen: Ein Pkw war mit der Seitenwand der Bahnunterführung kollidiert, eine Person war im Fahrzeug eingeschlossen.

Am Einsatzort angekommen konnten beide Feuerwehren in enger Zusammenarbeit einen Zugang zur Befreiung des eingeklemmten Lenkers schaffen. Gleichzeitig übernahmen das Rote Kreuz sowie die Crew des Notarzthubschraubers Christophorus 9 die medizinische Versorgung des Patienten. Trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte und der raschen Befreiung aus dem Wrack verstarb der Lenker an der Unfallstelle.

Zur Bergung des Unfallfahrzeuges wurde das Abschleppfahrzeug der FF Wiener Neudorf angefordert.

Bezirks-Feuerwehrkommando Mödling

Meldung der Polizei

Ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Mödling lenkte am 12. Juli 2021 gegen 16.50 Uhr einen Pkw auf der Hennersdorfer-Straße aus Richtung Hennersdorf kommend in Richtung Achau durch das Gemeindegebiet von Achau. Dabei kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen Portal der Eisenbahnunterführung.

Der 40-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen.

Ein Gedanke zu „Nö: 40-Jähriger bei Pkw-Anprall an Portal einer Eisenbahnunterführung in Achau getötet

  • 14. Juli 2021 um 7:05
    Permalink

    Man schenke dem Mann mit Strahlrohr Handschuhe…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.