Oö: Niederschlagswarnung für das Wochenende (17. / 18. Juli 2021)

OBERÖSTERREICH: Die Landeswarnzentrale Oberösterreich gibt für das bevorstehende Wochenende eine Niederschlagswarnung heraus. Der Kern eines Höhentiefs verlagert sich nach Angaben der ZAMG nach Mittelitalien, Österreich gelangt in den Einflussbereich einer Nordostströmung, mit der die Okklusion des Höhentiefs an die Nordalpen gestaut wird. Diese Wetterlage bewirkt starken und anhaltenden Regen mit hohen Niederschlagsmengen.

Update per 17. Juli unten eingefügt, per 20. Uhr Hinweis auf: Oö: Hochwasser-Vorinformation (17.07.2021): Warngrenzen erwartet

Zeitraum und Größenordnung des Niederschlagsereignisses

Am Samstag, 17. Juli 2021, verstärkt sich der Regen im Tagesverlauf, ab etwa Mittag regnet es länger anhaltend und teils stark. Eingelagerte Gewitter können den Regen zusätzlich verstärken. Der ergiebige Regen hält auch in der Nacht auf Sonntag und am Sonntagvormittag an.

Am Sonntagnachmittag,18. Juli 2021, lässt der Regen der ZAMG zufolge deutlich nach und klingt bis zum Abend großteils ab. Verbreitet werden in diesem Zeitraum im Süden des Landes 40 bis 80 mm Niederschlag erwartet, punktuell sind auch bis zu 120 mm möglich. Die Nordhälfte bekommt deutlich weniger Regen ab, die Mengen liegen meist im Bereich zwischen 10 und 30 mm.

Einschätzung der Modellvorhersagen

INCA: Im Nordstau der Alpen liegt der von INCA prognostizierte Niederschlag im oberen Bereich der Spanne der Modelle. Durch eingelagerte kräftige Schauer ist die lokale Unsicherheit der Niederschlagsmaxima allerdings vor allem abseits des direkten Nordstaus recht hoch.

Betroffene Bereiche: Am stärksten regnet es im direkten Nordstau zwischen Wolfgangsee und Weyer. Je weiter im Norden, desto weniger Niederschlag fällt in Summe.
Schneefallgrenze: Im gesamten Zeitraum liegt die Schneefallgrenze bei etwa 3500 m.

Regionen mit möglichen Auswirkungen:
Warnstufe orange: Alpenrand und südliches Beergland
Warnstufe gelb: nördlich an den Alpenrand angrenzende Regionen

Update Samstag, 17. Juli 2021

Mit einer kräftigen Nordostströmung wird die Okklusion eines Höhentiefs an die Nordalpen gestaut. Diese Wetterlage bewirkt im Einzugsgebiet von Enns und Steyr starken und gewittrig durchsetzten Regen mit hohen Niederschlagsmengen.

Zeitraum der Niederschlagsperiode

Am Samstag ziehen vor allem in der südlichen Landeshälfte immer wieder teils kräftige Regenschauer durch. Im Tagesverlauf verstärkt sich der Regen entlang der Alpennordseite, es regnet länger anhaltend und teils stark. Durch eingelagerte Gewitter sind immer wieder auch sehr kräftige Güsse möglich. Der ergiebige Regen hält auch in der Nacht auf Sonntag und am Sonntag an. Erst am Sonntagabend lässt der Regen deutlich nach und klingt in der Nacht großteils ab. Verbreitet werden in diesem Zeitraum 40 bis 80 mm Regen erwartet. Speziell im direkten Nordstau zwischen innerem Salzkammergut und Eisenwurzen sind punktuell auch Spitzen von deutlich über 100 mm möglich. Die Nordhälfte bekommt deutlich weniger Regen ab, die Mengen liegen meist im Bereich zwischen 10 und 30 mm.

Betroffene Bereiche

Orange Warnung: Am stärksten regnet es am Alpenrand und im südlichen Bergland, hier sind zumindest regional Spitzen von über 100 mm möglich.
Gelbe Warnung: Nördlich angrenzend an den Alpenrand. Je weiter im Norden, desto weniger Niederschlag fällt in Summe.

Erwartete mögliche Auswirkungen
In Zonen mit „oranger Warnung“: Achtung, die erwarteten Regenmengen können zu Schäden führen, unter anderem hervorgerufen durch Murenabgänge, Unterspülungen und Überschwemmungen sowie Wassereintritte! Beeinträchtigungen im Verkehrswesen sind möglich.

Wetterinfos hier auf Fireworld.at

Oö. Landes-Feuerwehrverband

Oö. Landeswarnzentrale, 16. / 17. Juli 2021

Siehe auch: Oö: Hochwasser-Vorinformation (17.07.2021): Warngrenzen erwartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.