Oö: Hochwasser-Vorinformation (17.07.2021): Warngrenzen erwartet

OBERÖSTERREICH: Flächendeckende Niederschläge in den südlichen Landesteilen führten per 17. Juli 2021 zu Anstiegen der Wasserstände an den dortigen Gewässern. Aus momentaner Sicht wird ein Überschreiten der Warngrenze beim Pegel Schärding/Inn morgen am frühen Vormittag, 18. Juli 2021, erwartet.

Update 18. Juli hier: Oö: Hochwasser-Alarmstufe 0 (Vorwarnung, 18. Juli 2021)

Auch entlang der Donau werden am Montag, 19. Juli 2021, bei den Pegeln Achleiten, Linz und Mauthausen Warngrenzen voraussichtlich überschritten.
Beim Pegel Steyr-Ortskai/Enns wird zurzeit ein Höchstwert in der zweiten Nachthälfte von etwas über 500cm prognostiziert. Durch die in den flächigen Niederschlägen eingelagerten intensiven Gewitterregen wird an kleinen Gewässern vor lokalen, kleinräumigen Überflutungen gewarnt.

Hydrographischen Dienstes Oberösterreich, 18.00 Uhr, 17. Juli 2021

Siehe auch: Oö: Gewitterfront mit Starkregen sorgt für zahlreiche Überflutungseinsätze & Voralarm Steyrfluss

Oö: Hochwasser-Alarmstufe 0 (Vorwarnung, 18. Juli 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.