D: Feuer in Schweinstall in Bramsche: 700 Tiere gerettet, 800 umgekommen

BRAMSCHE (DEUTSCHLAND): Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen am Vördener Weg geriet am Mittwochvormittag, 28. Juli 2021, gegen 10.20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Schweinestall in Brand, in dem sich ca. 1.500 Tiere befanden.

Das Feuer breitete sich zügig aus, sodass der Stall nach kurzer Zeit im Vollbrand stand. Zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bramsche, sowie der umliegenden Ortschaften, bekämpften die Flammen und versuchten die Schweine ins Freie zu bringen. Es konnten ca. 700 Tiere gerettet werden, die anschließend durch den Veterinärdienst des Landkreises Osnabrück untersucht wurden. Personen wurden nicht verletzt.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und nahm die Ermittlungen zur Ursache des Feuers auf. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht näher beziffert werden.

2 Gedanken zu „D: Feuer in Schweinstall in Bramsche: 700 Tiere gerettet, 800 umgekommen

  • 28. Juli 2021 um 21:04
    Permalink

    Wussten Sie, dass in Deutschland jedes Jahr ungefähr 800 Mio. Tiere für die Fleischproduktion getötet werden?
    Egal, ob Schweine, Hühner, Puten, Enten oder Rinder: Ihr Leben und Tod sind voller Leid.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.