Nö: Unwetter fordert Einsatzkräfte von Brunn am Gebirge in der Nacht auf den 17. August 2021

BRUNN AM GEBIRGE (NÖ): Starke Gewitter forderten am Abend des 16. August 2021 sowie am darauffolgenden Vormittag die Feuerwehren im gesamten Bezirk Mödling. Für die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge galt es in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 13:30 Uhr insgesamt 14 Einsätze abzuarbeiten.

Neben überfluteten Kellern und Parkplätzen im gesamten Ortsgebiet sowie einem umgestürzten rund 15 Meter hohen Baum, wurden die Brunner Einsatzkräfte von der Bereitschaftsmannschaft der Gemeinde Brunn am Gebirge zur Unterstützung bei der Beseitigung einer Verklausung am Pöllangraben angefordert. Durch die rasche und effiziente Zusammenarbeit konnte eindringen des über die Ufer getretenen Bachlaufes in die angrenzenden Keller verhindert werden.

Großpumpen-Einsatz

Mit knappen zwölf Stunden war jedoch eine überörtliche Hilfeleistung der längste und fordernste Einsatz der vergangenen Nacht. Die Autobahnabfahrt „IZ NÖ Süd” im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf war derart stark überflutet, dass der Einsatz der vom niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband in Brunn am Gebirge stationierten Großpumpe „SPA 900″ nötig war, um die Autobahnabfahrt schnellstmöglich wieder befahrbar zu machen.

Gemeinsam mit den Wiener Neudorfer Einsatzkräften wurde der Pumpenanhänger in Stellung gebracht und in den folgenden Stunden immer wieder nachgerückt, bis der Einsatz in den späten Vormittagsstunden beendet und mit den aufwendigen Reinigungsarbeiten begonnen werden konnte.

Während des Einsatzes in Wiener Neudorf kam es zudem zu einer gefährlichen Situation für die Einsatzkräfte, da sich ein Pkw-Lenker trotz der gesperrten Abfahrt dazu entschied, die Autobahn über die eigentliche Auffahrt zu verlassen und nach einer Kurve im metertiefen Wasser zu stehen kam.

Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt kein Feuerwehrmitglied in diesem Bereich. Auch der Fahrzeuglenker konnte sich selbstständig und unverletzt aus seinem Pkw befreien, bevor das Unfallfahrzeug teilweise in den Fluten versank.

Freiw. Feuerwehr Brunn am Gebirge

Siehe auch: Nö: Erneute Unwetter fordern am 16. / 17. August 2021 die Feuerwehren im Bezirk Mödling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.