Oö: Unwettereinsätze 16. August 2021 → 1.000-Mann-Stunden-Einsatz für die freiwilligen Feuerwehren in Wolfern

WOLFERN (OÖ): Die Unwetterfront mit intensivem Starkregen am Montagabend, 16. August 2021, brachte auch für die beiden Feuerwehren im Wolferner Gemeindegebiet einiges an Arbeit mit sich. So heulten kurz nach 19:00 Uhr die Sirenen und die beiden Wehren Wolfern und Losensteinleiten wurden zu den ersten Überflutungen gerufen.

Kurz darauf erreichten die Kommandozentralen schon weitere Meldungen über vollgelaufene Keller, eine überflutete Tiefgarage sowie Straßenabschnitte die unter Wasser standen. Nach einer ersten Lageerkundung wurden über das Bezirksfeuerwehrkommando weitere Feuerwehren zur Unterstützung gerufen da diese Wassermassen mit unseren alleinigen Mitteln nicht mehr zu stemmen waren.

Es wurden Autos aus Garagen geborgen, Pellets Räume gelehrt sowie Oberflächenwasser mit zahlreichen Pumpen abgepumpt. Ein Keller erforderte auch den Einsatz von Atemschutzgeräten, da sich Chemikalien im betroffenen Gebäudeteil ausbreiteten.

Nebenbei wurde die Landstraße durch Lotsen geregelt, da auch diese teilweise unter Wasser stand. Erst spät in der Nacht konnten dann alle eingesetzten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Die FF Losensteinleiten wurde allerdings noch während der Versorgung der Geräte von der Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Pkw blieb in einem vom Wasser ausgespülten Feldweg hängen. Auch dieser Einsatz wurde mit Hilfe des Abschleppdienstes noch bewältigt.

In Summe waren im Wolferner Gemeindegebiet an diesem Abend 181 Feuerwehrkameraden von acht verschiedenen Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen bei 33 verschiedenen Einsatzadressen 1.002 Stunden im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Losensteinleiten

Siehe auch: Oö: Feuerwehr Steyr am 16. / 17. August 2021 mit Sondergerät im Unwettereinsatz-Assistenz-Einsatz in Schiedlberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.