Oö: Feuerwehr Steyr am 16. / 17. August 2021 mit Sondergerät im Unwettereinsatz-Assistenz-Einsatz in Schiedlberg

SCHIEDLBERG | STEYR (OÖ): Um kurz vor 23:00 Uhr des 16. August 2021 wurde der Technische Zug der Freiwilligen Feuerwehr Steyr telefonisch vom Bezirksfeuerwehrkommandanten Steyr-Land Oberbrandrat Mayr Wolfgang um eine Assistenzleistung mit dem, vom Landesfeuerwehrverband OÖ verlagerten, Stroma 100kvA Notstromaggregat und den beiden Großpumpen nach Matzelsdorf Gemeinde Schiedlberg alarmiert.

Umgehend wurde mit dem Wechselladefahrzeug Kran (WLFA-K) mit Stroma 100kvA und dem Kleinrüstfahrzeug Logistik (KRFA-Logistik) samt Hochwasseranhänger inklusive den beiden Großpumpen ausgerückt.

An der Einsatzstelle wurde ein riesiger See, bestehend aus den Oberflächenwässern sämtlicher Felder vorgefunden. Der See hat sich vor einem Kanaldurchlass, der die Wassermassen nicht mehr bewältigen konnte, gebildet.

“Unsere Aufgabe bestand darin, dass rückgestaute Oberflächenwasser mit den beiden Großpumpen über die Straße in den angrenzenden Bach zu pumpen”, heißt es von Seiten der Feuerwehr Steyr.

Mittels Krans des Wechselladefahrzeuges, wurden die beiden Pumpen vor dem Einlaufschacht gehoben, um mit dem Abpumpen begonnen. Mit einer Gesamtliterleistung von ca. 6000l pro Minute, konnte schon rasch eine Senkung des Wasserspiegels festgestellt werden.

Im weiteren Einsatzverlauf kam noch das Wechselladefahrzeug der FF Enns mit den beiden Großpumpen der FF Asten dazu. Zur Spitzenzeit wurde mit vier Großpumpen und einer Gesamtliterleistung von ca. 12.000 Liter umgepumpt.

Nach gut 2,5 Stunden konnten die Pumparbeiten eingestellt und der Nachhauseweg angetreten werden.

Freiw. Feuerwehr Steyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.