Bayern: Reisebus an der Anschlussstelle Saalhaupt umgekippt → 14 Personen verletzt

BAD ABBACH (BAYERN): Am Samstag, 21. August 2021, kurz vor 06.30 Uhr, verunglückte ein mit 35 Fahrgästen besetzter Reisebus an der Anschlussstelle Saalhaupt bei der Abfahrt von der BAB A 93 auf die Bundesstraße B 15n. Bei dem Unfall wurden 14 Personen verletzt.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen kam der von einem 57-Jährigen gesteuerte Reisebus ohne Fremdbeteiligung nach links von der Fahrbahn ab und kippte gegen eine Böschung. Dabei wurden zehn Personen leicht und vier Personen schwer verletzt. Bei den Schwerverletzten handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 21 und 47 Jahren und zwei Männer im Alter von 48 und 52 Jahren. Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Alle Verletzten sind tschechische Staatsangehörige. Die vier Schwerverletzten werden stationär behandelt, die Leichtverletzten haben die Kliniken bereits wieder verlassen.

Die aus den Kliniken entlassenen Personen werden vom Rettungsdienst zu der von Rettungsdienst und Feuerwehr eingerichteten Betreuungsstelle in Langquaid gebracht. Die nicht verletzten Businsassen werden bis zum Eintreffen eines bereits angeforderten Ersatzbusses ebenfalls in der Betreuungsstelle versorgt. Der Bus war mit einer tschechischen Reisegruppe besetzt, die von Italien nach Prag unterwegs war. Neben den 35 Fahrgästen befanden sich auch zwei Busfahrer, ebenfalls tschechische Staatsangehörige, im Bus. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt. Von der Polizei wurde das Tschechische Generalkonsulat in München verständigt und ein örtlicher tschechisch Dolmetscher zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Mainburg in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Erstellung eine Unfallgutachtens beauftragt. Zur genauen Unfallursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei ungefähr 100.000 Euro. Die Abfahrt der A 93 zur B 15n war mehrere Stunden gesperrt, die Sperrung wurde gegen 12.30 Uhr aufgehoben.

An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Polizeiinspektionen Mainburg, Rottenburg an der Laaber und Kelheim, der Rettungsdienst und die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.