D: Gefahrguteinsatz nach Chlorgas-Freisetzung in Schwimmbad in Köln

KÖLN (DEUTSCHLAND): Gegen 15 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Köln am 17. September 2021 von Mitarbeitern eines Schwimmbadbetriebes in Köln Müngersdorf über einen Chlorgeruch im Außenbereich in der Nähe eines Technikraums informiert. Auf Grund des gemeldeten Lagebildes wurde nach dem Einsatzstichwort “Chemie” alarmiert.

Vor Eintreffen der Feuerwehr war der Bereich vom Betreiber geräumt worden. Erste Erkundungsergebnisse der Einsatzkräfte bestätigten sowohl nasometrisch als auch messtechnisch das Meldebild. Die Feuerwehr belüftete mit Hilfe eines Be- und Entlüftungsgerätes den Technikraum, parallel wurden die Zuleitungen des Chlorgaslagers abgesperrt. Dabei musste zum Eigenschutz der vorgehende Angriffstrupp unter CSA (Chemieschutzanzug) den betroffenen Bereich betreten.

Nachdem die Einsatzstelle auf Grund der stetigen Lüftungsmaßnahmen frei gemessen werden konnte, wurde die Einsatzstelle gegen 18 Uhr an den Betreiber übergeben. Für die Zeit des Einsatzes war der Bereich des Schwimmbades für den Publikumsverkehr gesperrt. Bei diesem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Im Einsatz waren 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.