Tirol: Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall bei Bushaltestelle in St. Johann

ST. JOHANN (TIROL): Am 17. September 2021 gegen 07:10 Uhr fuhr eine 36-jährige Österreicherin mit ihrem Pkw auf der Hochkönig Straße B164 von Fieberbrunn kommend in Richtung St. Johann in Tirol. Am Beifahrersitz befand sich deren 16-jährige Tochter. Auf Höhe einer Bushaltestelle beabsichtigte ein unbekanntes Mädchen – ca. 8 Jahre alt – die Straße zu überqueren, weshalb die 36-Jährige ihren Pkw zum Stillstand brachte.

Eine dahinter befindlichen Pkw-Lenkerin, eine 29-jährige Österreicherin, hielt ihr Fahrzeug ebenfalls an. Hinter der 29-Jährigen fuhr eine 52-jährige Österreicherin, welche nach derzeitigem Ermittlungsstand kurzzeitig durch das Handy ihres ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Sohnes abgelenkt war. Dadurch fuhr die Frau auf das Fahrzeug der 29-Jährigen auf, wodurch dieses auf das Fahrzeug der 36-Jährigen geschoben wurden. Durch den Unfall wurden die 36-Jährige und deren 16-jährige Tochter sowie die 29-Jährige leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Unfallstelle für ca. 1 Stunde zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr St. Johann in Tirol stand mit 2 Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.