D: 6 Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall zwischen Straßenbahn und Linienbus in Bonn

BONN (DEUTSCHLAND): Um 21:20 Uhr des 28. September 2021 gingen bei der Rettungsleitstelle zahlreiche Notrufe über einen schweren Verkehrsunfall ein. Laut Notrufmeldung war eine Straßenbahn im Kreuzungsbereich Bertha-von-Suttner-Platz Ecke Sandkaule in Bonn mit einem Linienbus kollidiert, wobei eine Person eingeklemmt sei. Umgehend wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich das gemeldete Lagebild glücklicher Weise nicht ganz. Es war niemand eingeklemmt. Der Bus war durch den Aufprall auf den Zugang der Stadtbahnhaltestelle geschleudert worden. Dabei wurden insgesamt sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden die Patienten zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert.

An der Einsatzstelle wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt sowie ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen. Die Einsatzstelle wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Sie leuchtete die Unfallstelle mit einem speziellen Beleuchtungsfahrzeug aus.

Am Einsatz beteiligt waren der Leitende Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie 5 Rettungswagen und 2 Notarzteinsatzfahrzeuge. Insgesamt war die Feuerwehr Bonn mit 16 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.