Schweiz: 14-jähriger Töff-Beifahrer bei Anprall an Felsen in Bullet getötet

BULLET (SCHWEIZ): In Bullet ist es am 16. Oktober 2021 zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 14-Jähriger ist gestorben. Er war als Beifahrer auf dem Töff seines Bruders gesessen, der aus unbekannten Gründen am Straßenrand gegen einen Felsen geprallt war.

Die Kantonspolizei Waadt wurde gegen 15.45 Uhr über den tödlichen Unfall informiert. Aus noch ungeklärten Gründen sei ein 16-jähriger im Kanton Freiburg wohnhafter Motorradfahrer auf einer geraden Strecke bergab vor einer leichten Linkskurve von der Straße abgekommen und gegen einen Felsen am Straßenrand geprallt.

Sein 14-jähriger Bruder und Beifahrer wurde laut Polizei vom Sitz geschleudert. Trotz der raschen Intervention von Rettungskräften sei der Jugendliche noch vor Ort verstorben. Der Fahrer wurde leicht verletzt und stand unter Schock. Er wurde mit einem Helikopter ins Universitätsspital in Lausanne gebracht. Der Präsident des Jugendgerichts eröffnete eine Untersuchung zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls. Die Kantonspolizei Waadt suchte Zeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.