Oö: Sattelschlepper in Schräglage → aufwendige Bergung mit Kran in Ohlsdorf

OHLSDORF (OÖ): Am Montag, 18. Oktober 2021, wurde die Feuerwehr Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) um 22:50 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

In der Ortschaft Unterthalham rutschte ein Lkw-Lenker mit seinem 40 Tonnen Fahrzeug bei einem Wendemanöver seitlich in einen Graben. Der Aufleger kam in gefährlicher Schräglage zum Stillstand.

Nach der Lageerkundung wurde der Lkw gesichert und der Kran der FF Vöcklabruck alarmiert. Nach weiteren Sicherungsarbeiten wurde ein Teil der Ladung (Big-Pack) abgeladen.

Erst dann konnte der Kran den Aufleger wieder auf die Straße heben. Als Unterstützung wurde ein Lader einer nahen Firma sowie ein weiterer Lader eines nahen Bauernhofes herangezogen.

Der Einsatz dauerte für die 40 eingesetzten Mann trotzdem knapp fünf Stunden, da die Ladung nur erschwert abgeladen werden konnte. Hier zeigte sich das behutsame Arbeiten aus. Der Sachschaden am Lkw ist gering einzuschätzen. Die Feuerwehr Ohlsdorf rückte schlussendlich um 03.37 Uhr ein.

Freiw. Feuerwehr Ohlsdorf

Meldung der Polizei

Ein 24-Jähriger lenkte, das mit Reifenschnitzel voll beladene, Sattelkraftfahrzeug am 19. Oktober 2021 gegen 22:30 Uhr im Gemeindegebiet Ohlsdorf in Richtung eines Feldweges. Bereits nach einigen Metern rutschte der Sattelanhänger in einen parallel zum Feldweg verlaufenden wasserführenden Graben. Der Anhänger geriet in Schieflage und drohte umzustürzen.

Der Lenker konnte den Lkw aus eigener Kraft verlassen und die Einsatzkräfte alarmieren. Die Feuerwehr sicherte den Anhänger gegen ein weiteres Abrutschen bzw. Umstürzen und führte folglich die mehrstündige Bergung mit Unterstützung eines Kranfahrzeuges durch. Hierbei musste der Sattelanhänger vorher von den Einsatzkräften entladen werden. Der 24-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

Am Sattelkraftfahrzeug entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe. Weiters entstand am Feldweg erheblicher Flurschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.