D: Schwerverletzten aus Brandwohnung im 3. OG in Stuttgart gerettet

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Dutzende Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle Stuttgart kurz nach 19:30 Uhr des 24. Oktober 2021 einen Brand mit Flammenschein in der Wohnung eines Hochhauses. Die ersteintreffenden Kräfte stellten Flammen und eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster auf der Gebäuderückseite einer Wohnung im dritten Obergeschoss fest.

Zudem wurde den Einsatzkräften berichtet, dass sich vermutlich noch eine Person in der Brandwohnung befinden würde. Rauch hatte sich bereits in darüber liegende Stockwerke ausgebreitet. Ein Großteil der Bewohner hatte das Gebäude bei Eintreffen der Feuerwehr bereits selbständig verlassen.

Umgehend wurde mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung über die Gebäuderückseite und den Hauseingang gleichzeitig begonnen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte die vermisste Person frühzeitig aus der Brandwohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Kurz danach konnte auch „Feuer aus“ gemeldet werden.

Aufgrund der starken Rauchausbreitung kontrollierten Einsatzkräfte parallel die darüber liegenden Geschosse und den Treppenraum sowie etliche Wohnungen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde das Gebäude mit Überdrucklüftern belüftet und Schadstoffmessungen im Gebäude durchgeführt. Nach Abschluss aller Maßnahmen der Feuerwehr konnten die Bewohner wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandwohnung selbst ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Die betroffenen Bewohner des Gebäudes wurden durch den Rettungsdienst gesichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.